previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

1998 Die drei Wünsche des Kobolds

von der Lorscherin Kerstin Eichenauer

Inhaltsangabe

Der arme Bauer John O’Reilly lebt mit seiner Frau Mary und seiner Tochter Ann auf dem Lande in Irland. Er ist so arm, dass er kaum noch weiß, wie er seine Familie ernähren soll. Eines Tages taucht, auf der Suche nach seinem versteckten Gold, ein Kobold namens Fin-Red auf seinem Hof auf. John O’Reilly und seine Familie finden das Gold und geben es dem Kobold zurück, obwohl sie es selbst nötig gebraucht hätten. Der Kobold Fin-Red ist so glücklich und dankbar, dass er den O’Reillys drei Wünsche erfüllen möchte. Der reiche und habgierige Bauer Paul Lightton hat das Gespräch des Kobolds mit seinem Nachbarn, dem armen Bauer John O’Reilly, belauscht und möchte nun diesen dazu bringen, ihm die drei Wünsche zu erfüllen. Es kommt zum Streit zwischen den Beiden. Doch niemand hat bisher bemerkt, dass zwischen den Kindern der beiden Bauernfamilien, Ann O`Reilly und Paddy Lightton, heimlich eine wunderbare Liebe entbrannte. Tieftraurig und verzweifelt sehen die beiden Kinder keinen anderen Ausweg als den gemeinsamen Tod, um für immer beisammen zu sein. Zum Glück hat der kleine Kobold mit seinen drei Wünschen noch ein kräftiges Wörtchen mitzureden.

Premiere:
Samstag, 12. Dezember 1998 / 14:00 Uhr

Weitere Aufführungen
Samstag, 12. Dezember 1998 / 17:00 Uhr

Spieler:

HEROLD:Markus Rothenheber
FIN-RED, ein Kobold:Corinna Horlebein
KNUFF, ein Koboldkind:Sabine Brunnengräber
KNAUTSCH, ein Koboldkind:Janina Horlebein
ODIA, eine Koboldfrau:Verena Frank
CUCULLIN: eine Geschichtenerzählerin:Marie Bielke
JOHN O’REILLY, ein armer Bauer:Markus Stracke
MARY, seine Frau:Eva Diehl
ANN, seine Tochter:Laura Herr
PAUL LIGHTTON, ein reicher Bauer:Margarethe Podkowa
MEG, seine Frau:Sonja Denefleh
PADDY, sein Sohn:Sandy Schneider

Regie: Tobias Diehl

Regieassistenz: Kerstin Eichenauer, Nadine Essel und Isabel Gossmann

Bühnenbild: Hans Jäger, Walter Heinz und Hermann Heinbach – Kostüme und Requisiten: Erika Koob und Sabine Heinz – Masken und Frisuren: Christa Kumpf – Tontechnik: Hermann Heinbach – Beleuchtung: Stephan Koob – Technische Gesamtleitung: Bernhard Adrian – Grafische Gestaltung: Hubert Brunnengräber – Öffentlichkeitsarbeit: Tobias Diehl – Organisationsteam: Saskia Horlebein, Carmen Ludwig, Alexander Rothermel, Alexander Ruh und Martina Stracke